Finanzen ABC - Infos zu Finanzen, Börse, Aktien, Kredite

Finanzen
© Eti Swinford | Dreamstime.com
Willkommen bei Finanzen ABC, der Website, die sich dem Thema Finanzen widmet. Was für Inhalt können Sie hier finden? Unter Finanzen wurden in der Vergangenheit alle Aktivitäten "rund um Zahlen" verstanden. Natürlich hat sich in der Gegenwart dieser Begriff erweitert. Wir versuchen Ihnen hier interessante Informationen zur Börse, zum Thema Kredit, Rente & Vorsorge, Sparen, usw. zu vermitteln. So soll vor allem der Einsteiger einen Überblick über die verschiedenen Themen finden. Wählen Sie im Menü Links die Themen, welche Sie interessieren.
In der heutigen Zeit ist es wichtig, die Grundbegriffe der Finanzwelt zu kennen. Denn auf diese Weise versteht man Finanz-Nachrichten besser und man besitzt die Basis, richtig mit seinem Geld umzugehen und seine Ersparnisse gewinnbringend anzulegen. Um Ihnen die gängigsten Finanz-Begriffe näher zu bringen, haben wir daher ein Finanz Glossar erstellt.
Börse Unter einer Börse versteht man einen organisierten Handelsplatz (Markt) für vertretbare Sachen nach bestimmten Regeln. So kann zum Beispiel mit Wertpapieren (Aktien, Fonds), Devisen (Währungen), bestimmten Waren (Gold, Getreide und andere Rohstoffe) oder mit hiervon abgeleiteten Rechten (Derivaten) gehandelt werden. Die Aufgabe einer Börse ist es, Angebot und Nachfrage marktmässig zusammen zu führen. In der Regel werden diese während vordefinierten Handelszeiten durch Makler vermittelt. Die Börse gleicht durch die Festsetzung von Preisen (sogenannte Kurse) Angebot und Nachfrage aus. Kredit Ein Kredit ist die Gebrauchsüberlassung von Geld oder vertretbaren Sachen auf Zeit. Typische Beispiele von Krediten sind Darlehen, Abzahlungskäufe, Hypotheken, Privatkredite. In der Regel muss für den Kredit ein Entgelt entrichtet werden, die sogenannten Zinsen. Aufgrund der Laufzeit von Krediten unterteilt man diese in drei Kategorien: Kurzfristige (weniger als 6 Monate), mittelfristige (6 Monate bis 4 Jahre) und langfristige (länger als 4 Jahre). Die Vergabe von Krediten durch Banken (respektive Zentralbanken) erhöht die Geldmenge, deren Rückzahlung wiederum reduziert sie. Grundsätzlich muss die Einräumung eines Kredites nicht notwendigerweise durch ein Kreditinstitut erfolgen. Ein Darlehen kann zum Beispiel auch von einem Nachbarn gewährt werden. Unter Geschäftsleuten beispielsweise sind Warenlieferungen gegen eine spätere Bezahlung zu einem ausbedungenen Termin üblich.