Börsen Indizes

Börsen Indizes
© Xetra | Dreamstime.com
Indizes bezeichnen eine Kennzahl, mit der man die Kursentwicklung von ausgewählten Aktien darstellen kann. Es soll damit die Entwicklung eines bestimmten Teils des Marktes während einer bestimmten Zeitspanne dokumentieren. Für Anleger sind solche Indizes wichtige Werte, denn sie helfen ihm darüber bestimmen zu können, wann sich der Kauf und wann sich der Verkauf der Wertpapiere lohnen könnte. Sie sind in der Regel ein Stimmungsbarometer für bestimmte Aktienmärkte oder Teile davon.
Entscheidend für Aktienindizes sind die Aktien, welche in diesem gelistet werden. Bei einem Index wird zwischen Kurs- und Performance-Index unterschieden. Beim Performance-Index geht man davon aus, dass Einnahmen und Dividendenzahlungen sofort nach der Ausschüttung wieder investiert werden. Dadurch, dass diese Daten in den Index miteinbezogen werden, fällt dieser natürlich vollkommen anders aus als der reine Aktienindex.
Indizes geben einem wichtige Aufschlüsse darüber, ob man seine Anlage Strategie ändern sollte. Sofern man Geld in einem Fonds investiert hat und dieser besser läuft als der relevante Index, bedeutet dies, dass die Fondsgesellschaft sehr gute Arbeit leistet und besser als der Durschnitt ist. Falls ein Fonds aber schlechter als der relevante Index rentiert, muss sich der Anleger Gedanken darüber machen, ob er sein Geld nicht lieber bei einer erfolgreicheren Fondsgesellschaft investieren will. Berechnet werden Indizes im Sekundentakt. Nur dadurch können Anleger und Broker immer auf dem neuesten Stand sein. Sobald eine Aktie, die im Index eine stärkere Gewichtung hat, eine grössere Kursbewegung zu verzeichnen hat, wirkt sich dies sofort auf den Index aus. Die aktuellen Indizes erhält man in der Regel über die Internetseiten der Börsen, der Banken oder in Fachzeitschriften.
Aktienindizes in der Schweiz sind zum Beispiel der SMI (Schweizer Blue Chips), der SPI (Schweizer Small-, Mid- und Largecaps, sowie der SLI. Weltweit bekannte Indizes sind z.B. der Dow Jones Index (repräsentiert die 30 grössten US Aktien), der Nasdaq 100 Index (die 100 grössten Technologiefirmen der US Börse NASDAQ), der sehr repräsentative S&P 500 (500 grösste US Aktiengesellschaften), der DAX (deutscher Aktien Index), usw.
Um einen preisgewichteten Index zu berechnen, werden alle einzelnen Aktienkurse summiert und anschliessend durch die Anzahl der Aktien geteilt. Der Kapitalisierungsgewichtete Index hingegen berücksichtigt auch die Marktkapitalisierung. Diese errechnet sich, indem man den Aktien mit der gesamten Anzahl der ausgegebenen Aktien multipliziert.